Harze für industrielle Anwendungen

Dr. Jan Klesing
Technical Product Manager Specialties

+49 2058 785144

ASKOFEN-Harze für industrielle Anwendungen werden zur Formulierung von Resorcin-Formaldehydharz-Latex bzw. zur Imprägnierung von Textilien zwecks Versteifung oder von Spezialpapieren für Reibbeläge verwendet.

ASKOFEN 295 E 60 ist ein niedrigmolekulares Phenolresol, das zur Herstellung von hochwertigen Reibbelägen z.B. in Getrieben eingesetzt wird.

ASKOFEN 779 W 50 ist ein wässriges Resorcinharz, das als Haftvermittler für Textilfasern in der Gummi- und Reifenindustrie eingesetzt wird.

NameViskositätFeststoffgehaltpH-WertEigenschaften

ASKOFEN 295E60

90 – 160 mPa.s 58 - 62 % 8-9 zur Herstellung von Reibbelägen, ausgezeichnetes Eindringvermögen, kann unbegrenzt mit Ethanol verdünnt werden DEMuster bestellen

ASKOFEN 779W50

40 - 100 mPa.s 48 - 52 % 1-4 zur Formulierung von Resorcin-Formaldehydharz-Latex (RFL) in Verbindung mit Latexemulsionen wie SB- oder vorzugsweise VP-Latex (Styren, Butadien, Vinylpyridin) DEMuster bestellen